Spring Break 2017

Hallo ihr Lieben,

etwas spät, aber hier ist mein Post zum Spring Break. Vor zwei Wochen sind wir aus Südflorida wieder nach Hause gekommen und ich muss sagen, Florida lohnt sich echt total. Leider waren unsere Frühlingsferien nur eine Woche lang, also konnten wir auch nur eine Woche bleiben.

Am Freitag vor den Ferien sind meine Gastgeschwister und ich zuhause geblieben, damit wir Freitagabend ankommen würden, die Fahrt ist nämlich ca. 10 Stunden lang. Wir sind also morgens so gegen 9 oder 10 losgefahren, und nach nur zwei kurzen Stops waren wir dann da. Am Abend sind wir dann bei dem Bruder von meinem Gastpapa angekommen und dort sind wir dann bis Montag geblieben. Da habe ich dann seine anderen Geschwister, sowie die Großeltern von meinen Gastgeschwistern kennengelernt, was ich echt cool fand.

Das Wetter da war schon echt cool, es waren so um die 30 Grad und die Sonne hat den ganzen Tag gescheint. Wir waren Kayaking mit Alligatoren, was echt gruselig war, weil ein richtig großer Alligator ziemlich nah war. Außerdem waren wir in deren Pool, bei dem Wetter was daas echt super schön.

Am Montag sind wir dann zur anderen Oma gefahren, die ich im Dezember schon mal kennengelernt habe, als sie über Weihnachten zu Besuch war. Da sind wir dann bis Donnerstag gebliebe und haben auch mehr erlebt. Wir waren bei ihr im Pool, am Strand, und haben eine Kreuzfahrt gemacht, vorbei an super schönen Häusern und vielen Palmen. Eine Sache, die ich generell sehr gerne mag an Florida, ist, dass es dort überall Palmen gibt.

Der Strand war echt der beste Teil, denn das Wasser war super schön warm und ich meine wer mag den Strand nicht?! Allerdings habe ich mir da auch einen fetten Sonnenbrand geholt…

Am Donnerstag sind wir dann nach Savannah gefahren. Die Stadt liegt in Georgia und außerdem auf halber Strecke wieder nach Hause. Von dort aus waren es dann nur noch 4 Stunden bis nach Hause. Meine Schwester Eva möchte da auch zum College gehen, zum Savannah College of Arts and Design. Ich muss sagen, Savannah ist bis jetzt wahrscheinlich meine Lieblingsstadt in den USA (noch war ich ja nicht in New York). Da sind wir dann die Nacht über geblieben, um dann am nächsten Morgen zurück nach Hause zu fahren.

Samstag und Sonntag sind wir dann wieder zurück zur Realität gekehrt mit Hausaufgaben und Lernen. Da es aber jetzt nur noch 5 Wochen bis zu den Sommerferien sind, lässt es sich auch aushalten. Das Wetter hier ist auch ziemlich warm, und die Schule ist ja auch nicht soo schwer hier. In weniger als 45 Tagen fliege ich auch schon wieder nach Deutschland.

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Ostern und Ferien!

Anna