Die ersten Tage an der neuen High School – The first days at my American High School

Since I made a lot of new friends and met a lot of people who don’t speak German, I decided to write my following blogposts twice: Once in German and once in English. I hope that everyone will understand what I’m writing. And for the German people who want to improve their English: this is the perfect exercise for you.

You will find the English blogpost right below the German.

 

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich mal wieder zurück und möchte gerne meine Eindrücke und Erlebnisse der ersten Woche an meiner amerikanischen High School teilen. Meine Schule ist die Allatoona High School und diese Schule besuchen etwa 2500 Schüler – eine sehr große Schule. Ich habe leider nicht alle Fächer bekommen, die ich wollte und auch mit meinem eigentlichen Stundenplan gab es dann noch Änderungen.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Im amerikanischen Schulsystem hat man zwei Halbjahre und jedes Halbjahr hat man 4 Fächer und jeden Tag den gleichen Stundenplan. In den ersten 90 Minuten habe ich also jeden Tag Music Theory, was mir eigentlich auch ganz gut gefällt. In der zweiten Stunde (eine Schulstunde dauert hier 90 Minuten) sollte ich dann Aerobic Dance haben, da das aber mehr Fitness und Laufen bzw. Joggen ist, habe ich dann den Kurs gewechselt und habe stattdessen jetzt Spanisch 4. Danach habe ich Lunch, also meine Mittagspause, worauf dann eine Stunde Earth Systems und eine Stunde U.S. History folgen.

Bis jetzt mag ich die Fächer total gerne. Die Lehrer sind um einiges cooler drauf, falls man das so sagen kann, und die Schüler sind auch total nett. Ich habe auch bereits neue Freunde gefunden und würde schon sagen, dass ich mich recht gut eingelebt habe.

Auch wenn die Schule hier etwas anstrengender ist, weil man jeden Tag von 8:20-15:30 Uhr Unterricht hat, macht es sogar Spaß. Natürlich würde ich lieber noch Ferien haben, abder Das Schuljahr endet hier ja auch schon wieder Ende Mai, sodass es glaube ich schneller umgehen wird, als ich gucken kann.

Ich habe auch schon Hausaufgaben auf und bereits zwei Tests hinter mir: U.S. History und Earth Systems. Da ich den letzteren Test erst heute (Freitag) geschrieben habe, habe ich noch kein Ergebnis, aber den U.S. History Test habe ich mit 100% gemeistert – ich bin sehr stolz auf mich, weil ich vorher – im Gegensatz zu allen anderen amerikanischen Schülern – noch nie U.S. History hatte und so echt viel dafür lernen musste. Dadurch, dass man nur 4 Fächer hat, muss man sich auch um weniger kümmern, das finde ich ganz praktisch.

Nächstes Semester habe ich dann AVTF (Audio und Video Technik), Geometry, American Literature (normaler Englischunterricht, wie bei uns der Deutschunterricht) und Intro to Healthcare. Auf die Fächer freue ich mich auch schon.

Natürlich nehme ich auch die typisch amerikanischen gelben Schulbusse zur Schule, die man aus Filmen halt so kennt. Auch die High School an sich ist halt wirklich wie in einem Film.

Falls ihr noch Fragen oder Anregungen hab, lasst es mich gerne wissen!

Liebe Grüße,

Anna

 

Hey everyone,

I’m glad that you’re reading this. This is my first blogpost in English and I thought it would be a good idea for me to practise writing in English and for you to understand me or to improve your English.

With this blogpost I wanted to share my expierence and my impressions of my first week at an American High School with you. Allatoona High School is a really huge school with about 2,500 students. One thing I was a little bit sad about at the beginning, but happy about now, is that I didn’t get all the classes I chose. Instead of that, I got Music Theory, Aerobic Dance, Earth Systems and U.S. History.

There was also a class changing: Aerobic Dance wasn’t like dancing or something like that, it was about fitness, running a mile and stuff like that, so I decided to just change my class into Spanish 4. Since I’ve taken three years of Spanish in Germany, this is really good. Furthermore, when I’m back in Germany, I have to continue with taking Spanish so this is another reason why this was a good decision.

By what I can tell right know, I really like my classes. They’re not what I expected them to be, but better. I also like the students in my classes and my teachers. They’re really nice and one of my teachers started giving me a high five everytime I walk into his class.

Even though it’s school and it’s a little bit hard (I mean everything’s English and school is everyday from 8:20 until 3:30), it’s fun. Next semester I will have AVTF (Audio and Video technology), Geometry, American Literature and Intro to Healthcare. I mean, as bad as I want to have the next holidays, I don’t want the time to go by that fast. I can’t believe the first week is already over.

Of course i have already homework to do and I just have two quizzes behind me: U.S. History (btw: I got 100% on that quiz) and Earth Systems. As I just got that Earth Systems quiz today, I don’t know my result.

We don’t have the yellow school busses in Germany but everyone know them, so it was really exciting taking it to school for the first time. The school also looks just like in a movie.

If you have any suggestions or questions, please just let me know.

Anna

Ein Gedanke zu „Die ersten Tage an der neuen High School – The first days at my American High School

  1. Gut gemacht ! U.S. History hilft Dir dann auch später den Einbürgerungstest mit Leichtigkeit zu bestehen 😉

    Gruß
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.